Aktuelle Berichte

24.01.2014

Kommunalwahl 2014

CDU Malsch stellt Weichen für die Zukunft

Die Kommunalwahlen 2014 werfen ihre Schatten voraus! Die baden-württembergischen Gemeinderats-, Ortschaftsrats- und Kreistagswahlen finden wieder am gleichen Tag wie die Wahl zum Europäischen Parlament statt, die für den 25.Mai 2014 vorgesehen ist!

In verschiedenen Nominierungsversammlungen – im Kernort und in den Ortsteilen Sulzbach, Völkersbach und Waldprechtsweier – hat die CDU Malsch die Kandidatenlisten zur Kommunalwahl verabschiedet. Die europaweite Wahl zum Europäischen Parlament 2014 wird von einem besonderen geschichtsträchtigen Umstand begleitet, der hier in seiner großartigen historischen Bedeutung nicht vernachlässigt werden soll: Genau einhundert Jahre nach Beginn des 1. Weltkrieges und 65 Jahre nach Beendigung des 2. Weltkrieges ist es den Bürgern/Innen eines in Frieden vereinten Europas möglich, zum achten Mal ein gemeinsames Parlament zu wählen. Allein diese Erkenntnis sollte die Wichtigkeit der diesjährigen Wahl unterstreichen!

Die Präsentation der Kandidatenlisten zur Kommunalwahl kommentierte unser Vorsitzender Thomas Kastner mit den Worten, dass es uns wohl gelungen sei, Bewerber/Innen in einer ausgewogenen Mischung – sowohl das Alter als auch die Berufspositionen betreffend – vorzustellen! „Mit einem sachbezogenen Wahlkampf, der vor allem Themen wie Ausbau der Gemeinschaftsschule, Hochwasserschutz bzw. Windkraft in Malsch thematisiert, wollen die Kandidaten der CDU im Gemeinderat überzeugen“, so der Vorsitzende. Er forderte weiter, dass wir unsere Position in der Gemeinde nur festigen können, wenn wir dabei auf kommunale Verantwortung und eine bürgernahe Politik setzen! Das Heißt, so Thomas Kastner, „dass die CDU Malsch im Wahlkampf den Dialog mit den Bürgerinnen und Bürgern suchen muss und suchen wird!“ Der erste Schritt in diese Richtung werde die Einführung einer Bürgersprechstunde mit den Kandidaten sein!

Hierzu ein Wort von Marcus Tullius Cicero (106-43 v. Chr.). Der große Staatsmann, Redner, Philosoph und Anwalt hat das für alle Zeiten geltende Wort geprägt: „Salus populi suprema lex“: „Das Wohl des Volkes sei das höchste Gesetz.“ Wer vom Volk ein Mandat bekommt, hat somit das Wohl der zu Vertretenden – und nur dieses – im Auge zu behalten!

In diesem Sinne dürfen wir hier die Kandidaten, die auf den CDU-Listen zur Kommunalwahl (Gemeinderat und Ortschaftsrat) nominiert sind, vorstellen.

Gemeinderat:

Wahlbezirk Kernort Malsch: Thomas Kastner, Dr. Gerhard Schmidt, Elke Schick-Gramespacher, Ernst Rauch, Hermann Geiger, Ramona Huck, Manfred Schwarz, Patrick Mahovsky, Ralf Gritsch, Dominik Hauck, Ralf Krepper, Kurt Muck, Philipp Dotter, Uwe Heinzmann, Sven Rößler, Thomas Jösel, Patrick Balle, Achim Zimmer.

Wahlbezirk OT Sulzbach: Bruno Fischer, Jörg Schneider, Armin Lumpp.

Wahlbezirk OT Völkersbach: Albert Ochs, Monika Julliard, Christian Elsner, Thomas Braun.

Wahlbezirk OT Waldprechtsweier: Volker Friedmann, Katharina Richter, Martin Gratz.
 

 

 

Ortschaftsrat:

OT Sulzbach: Jörg Schneider, Bruno Fischer, Armin Lumpp, Christoph Schneider, Fabian Merkel.

OT Völkersbach: Albert Ochs, Hubert Ochs, Monika Julliard, Dr. Dirk Hennhöfer, Chistian Elsner, Thomas Braun.

OT Waldprechtsweier: Katharina Richter, Volker Friedmann, Martin Gratz, Sebastian Weiner, Rolf Balzer.

Die Nominierung der CDU-Kandidaten für die Kreistagswahl – Wahlkreis Malsch/Rheinstetten – findet im Laufe dieses Monats statt. Im Anschluss daran werden wir die Liste veröffentlichen.

Gerhard Bach / Gerhard Schmidt


Zurück
 
Ticker


CDU Grundsatzprogramm Mitglied werden

© CDU Malsch