Aktuelle Berichte

09.01.2018

Familienfeier der CDU Malsch

Familienfeier der CDU Malsch

Traditionelles Treffen am Dreikönigstag 6.1.2018

Wie in den Jahren zuvor fand am diesjährigen Dreikönigstag die Familienfeier des  Gemeindeverbandes der CDU Malsch statt, zu der sowohl Mitglieder als auch Freunde der CDU Malsch  im Sportpark eingeladen waren.

Der Vorsitzender Thomas Kastner wünschte in Rahmen seiner Begrüßung den anwesenden Gästen ein gutes und gesundes Jahr 2018, sowie ein gemütliches Beisammensein.

Neben Mitglieder, Freunden, sowie Ehrengästen und Vertreterin der Presse, konnte der Vorsitzende den Bundestagsabgeordneten Axel E. Fischer mit Familie,  sowie Minister a.D. Dr. Erwin Vetter begrüßen. Die Landtagsabgeordnete Christine Neumann-Martin übermittelte durch den Vorsitzenden ihre Grüße, da sich sich derzeit auf Hochzeitsurlaub befindet.

Ebenfalls Grüße übermittelte der Europaabgeordnete und Kreisvorsitzende Daniel Caspary, der sich als Teilnehmer der Sondierungsgespräche in Berlin weilt.

Nicht minder herzlich begrüßte Thomas Kastner den Ehrenvorsitzenden der CDU Malsch Ernst Rauch, den Ehrenbürger der Gemeinde Malsch Alois Herzog und den Ehrenbürger der polnischen Partnerstadt Sycow Kurt Heinzler, sowie alle anwesenden Gemeinderäte und Ortsvorsitzenden.

In einer Gedenkminute gedachten die Anwesenden unter musikalischer Begleitung von Manfred Schwarz dem im letzten Jahr verstorbenen Mitglied Gebhard Zipfel, sowie  der Opfer von Terror, Verfolgung  und Krieg weltweit.

Über die vielfältigen Aktivitäten in 2017 des CDU-Gemeindeverbandes Malsch informierte die Pressebeauftragte Katharina Richter in einer Jahrschronik 2017. Ein Höhepunkt war sicher die Fahrt nach Stuttgart in den  Landtag  auf Einladung der Abgeordneten Christine Neumann-Martin mit  Teilnahme einer Plenarsitzung zum Thema „Digitalisierung.“

Den erfolgreichen Abschluss in 2017 bildete der Besuch der Kultusministerin Susanne Eisenmann, die ebenfalls auf Einladung von Christine Neumann-Martin MdL im Oktober nach Malsch in den Sportpark kam und zahlreichen Besuchern aus Malsch und den Umkreisgemeinden, sowohl mit ihrem informellen Bericht als auch mit Beantwortung von Fragen der Besucher ihre hohe Kernkompetenz zum Thema Bildung unter Beweis stellte.

Den Bericht aus dem Gemeinderat übermittelte der stellvertretende Fraktionsvorsitzende Hermann Geiger Zuvor bedankte er sich besonders bei den CDU-Fraktionsmitgliedern für ihre konstruktiv und  vertrauensvoll geleistete Arbeit im vergangenen Jahr.

In seinem Rückblick auf 2017 erinnerte Geiger u.a. an die kontroverse Diskussion zwischen der Verwaltung und dem  Gemeinderat hinsichtlich der finanziellen Situation von Malsch.

Die  Deckung des Bedarfs an Pflegeplätzen konnte durch die Gewinnung eines privaten Investors gewährleistet werden.

Fast ständiges Thema ist und bleibt der Rechtsanspruch auf Krippenplätze zu erfüllen. Noch während der Bauphase des Familienzentrums erhöhten sich die erforderlichen Platzzahlen von ursprünglich vier auf sechs Gruppen, was natürlich   enorme Kostenerhöhungen nach sich zieht, welche die Gemeinde zusätzlich zu schultern hat.

Für 2018 stehen wieder vielfältige Themen auf der Tagesordnung, die großenteils bereits aus der Vergangenheit heraus resultieren. Themen wie Hochwasserschutz, Verkehrskonzepte, Bildungseinrichtungen, Demografischer Wandel u.v.a.

Es gibt also auch in 2018 viele Diskussionsthemen,  sowohl innerhalb der Fraktion,  als auch  beim  Gesamtgemeinderat, aber auch zwischen Gemeinderat und Verwaltung.

Ernst Rauch berichtete nach Begrüßung seiner anwesenden Kreistagskollegin Doreen Fischer aus dem Kreistag. Der Landkreis Karlsruhe, als einer der wirtschaftlich stärksten Landkreise in Baden-Württemberg, wird 2018 einen Haushalt  mit rd. 500 Millionen Euro erreichen und kann daher einen Teil der Verschuldung abbauen. Thema im Kreistag ist u.a. die Abfallbeseitigung. Hier sollen die Preise stabil bleiben, allerdings wird die vom Umweltministerium geforderte Biotonne wohl kommen.

Interessant waren auch die Mitteilungen aus dem Bundestag durch den Abgeordneten Axel E. Fischer: Spannende Hintergrund-Informationen sowohl über die gescheiterten Jamaika-Verhandlungen wie auch über die anstehenden Sondierungsgespräche und die derzeit federführende  Position des Bundespräsidenten.

Kurt Heinzler erinnerte an das bevorstehende Benefizkonzert in Sycow.

Manfred Schwarz informierte über geplante Reisen in 2018, u.a. Ende August nach Hamburg.

Die Ehrung verdienter CDU-Mitglieder erfolgte durch den Vorsitzenden Thomas Kastner gemeinsam mit dem Bundestagsabgeordneten Axel E. Fischer und Minister a. D. Dr. Erwin Vetter.

Geehrt wurden für langjährige Mitgliedschaft in der CDU:

50 Jahre - Roland Schick und Bernhard Heinzler.

40 Jahre  - Albert Ochs und Brigitte Kunz

25 Jahre  - Manfred Schwarz.

Wie alljährlich besuchten die „Dreikönige“ mit Elke Schick-Gramespacher unter Beifall die Veranstaltung.

Mit Kaffee und einem leckeren Kuchenbuffet  wurden die Anwesenden verwöhnt, um dabei entspannt und gemütlich sich den vielfältigsten Themen und Gesprächen zu widmen.

Musikalisch begleitete  die  Gruppe „The first Krautgarten Dixiland-Band“ die Veranstaltung. Beendet wurde der offizielle Teil wie alljährlich mit dem gemeinsam gesungenen „Badnerlied:“

Pressedienst der CDU Malsch

 


Zurück
 
Ticker


CDU Grundsatzprogramm Mitglied werden

© CDU Malsch